Für die Vergangenheit 10 Jahre, zu viel von meinem Leben wurde vom Glücksspiel bestimmt, Geld, Stress und unreifes Verhalten. Ziemlich bald um 18 Ich habe gemerkt, dass ich spielsüchtig bin und vor allem der Nervenkitzel. Aber immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass ich eines Tages aufwachen würde, und ich würde nicht mehr das Bedürfnis verspüren zu spielen. Was sich leider als Illusion herausgestellt hat, weil ich auf Dauer einfach nicht aufhören kann. In den letzten Jahren habe ich viel unternommen, um aufzuhören, wie zum Beispiel 2.5 Jahre ohne Glücksspiel mit Hilfe des AGOG und einer freiwilligen Aufnahme in eine Suchtklinik 5 vor Jahren, um sich endgültig vom Glücksspiel zu verabschieden. bedauerlicherweise, nach einer spielfreien Zeit zwischen 2011 – 2013, alles ging langsam wieder schief und am Ende habe ich härter und extremer gezockt als je zuvor. Dadurch habe ich die Liebe meines Lebens verloren, extreme Schulden, meinen Eltern und vor allem mir viel Kummer. Im letzten Jahr habe ich viele Meetings besucht und mein Bestes gegeben, aber leider hat es nicht gereicht, und es war nicht sehr erfolgreich. All diese vergeblichen Versuche haben mich mutlos und verzweifelt gemacht, denn statt eines schönen lebens lebe ich jetzt wirklich im abgrund und die folgen sind klasse. Ich hatte das Jahr gut beendet und gut angefangen, aber in den letzten wochen habe ich mein ganzes lebensgeld und geld, das ich mir noch leihen könnte, auf hinterhältige weise verspielt. Trotz der Tatsache, dass ich meinen Monat mehrmals finanziell reparieren konnte, KANN ICH EINFACH NICHT AUFHÖREN!. Hatte noch nie und es wird NIE PASSIEREN, Deshalb muss ich mich von allen Dingen des Glücksspiels sehr fernhalten und hart an meiner Genesung arbeiten. Nur werde ich ziemlich schnell selbstgefällig, und dann finde ich es einmal ok, und dann ist es wieder ein Drama. Obwohl ich ernsthaft aufhören wollte 3.5 Jahre, Ich packe jetzt wirklich alles, was mich besonders wachsam macht, denn wenn ich etwas aus meinem Leben machen will, der moment ist wirklich fast vorbei! Deshalb werde ich ab heute wöchentlich einen kurzen Blog in diesem Forum führen, weil es mir sehr geholfen hat 4 vor Jahren auf einer anderen Website. bedauerlicherweise, dieser ist vom himmel gefallen. In Ergänzung, es wird nicht hier bleiben, aber ich werde auch noch sehr lange aktiv Meetings besuchen und dieses Jahr alles in die Genesung stecken, um ein schönes Leben zu bekommen, aber dafür werde ich hart an allem sein. In der nächsten Woche, Ich werde die Aktionen auflisten und ehrlich zu mir und dem Forum sein.

Der schwere Sturm der Gedanken und Verzweiflung hat sich wieder gelegt, damit die positiven Gedanken wieder die Oberhand gewinnen. Erwischt 2 Treffen in der Vergangenheit 3 Tage, sowohl AGOG als auch GA. Ich bin in der Vergangenheit damit in Kontakt gekommen und bin deswegen lange clean gewesen. In Ergänzung, trotz der vielen “Fehler” im letzten 2 Jahre, Ich habe immer noch das Gefühl, dass Selbsthilfegruppen die einzige Lösung sind, um der Sucht zu widerstehen. Es gibt immer noch ein schönes Gefühl der Anerkennung, mit Gleichgesinnten zu sprechen, obwohl ich zugebe, dass nichts davon auf meinem war “Bucket-Liste” als ich geboren wurde. Aber zum Glück habe ich festgestellt, dass ich keine andere Wahl habe und dass mir diese paar zusätzlichen Stunden ein schönes Leben bescheren, wenn ich will, wohlwollend und ehrlich.

In den letzten Jahren habe ich mir in Ruhepausen große Summen von meiner Familie geliehen, die sicherlich meine Sucht genährt haben. Auch wenn meine Eltern wüssten, dass dies nicht die Lösung sein würde, aber hoffte, es würde. Als Süchtiger, Ich kann in der Tat sagen, dass das meiste Geld tatsächlich verschwendet wurde, aber es hat dafür gesorgt, dass ich mein Studium beendet und ein sportliches Leben geführt habe. Aber du weißt es natürlich nicht, womit hätte ich vielleicht aufgehört 22 ohne Sicherheitsnetz oder auf dem kriminellen Weg gelandet. Es wird ein großes Fragezeichen bleiben, aber man kann nichts ändern. In den letzten Monaten habe ich auch klar gesagt, egal was passiert GELD ist KEINE OPTION MEHR. Denn wenn ich heute 50K gewinnen würde, würde ich denken, dass alle meine Probleme gelöst sind.

Aufgrund meines allerletzten Rückfalls am Dienstag ging ich mit einem leeren Kühlschrank völlig pleite und fragte heute, ob meine Familie mich für Lebensmittel sponsern könnte. Das ist heute tatsächlich zum ersten Mal passiert, was ein trauriges und trauriges Gefühl gibt, als Erwachsener den Laden zu betreten und zu hoffen, dass Sie Lebensmittel für eine Woche bekommen. Aber ich persönlich denke, das ist die beste Investition als Elternteil, immer noch kein Geld, kann aber jetzt eine Woche früher zurück, was etwas Ruhe gibt. Geld würde im Moment noch Gefahren und Unruhe verursachen.

Außerdem, Ich hatte eine vernünftige 2 letzten Tage, wo ich bin bestimmt noch nicht da wo ich sein möchte, aber die hoffnung kehrt langsam zurück.

Die letzten paar Tage, inklusive dem schönen Faschingswochenende, waren tolle tage. Die Überzeugung, Fokus und Motivation sind noch da und das ist positiv. Heute, nach 2 Tage der Freude, Ich merke, dass ein etwas trauriges und lebloses Gefühl dominiert. Auch danach nicht verwunderlich 2 lange schöne tage, aber für mich persönlich sehr erkennbar. Nach Spitzenmomenten wie Urlaub, Reisen, schöne Aktivitäten, einen Tag später (oft Montag oder Dienstag) ist eine Art von “tauchen”, die mein Körper gerne mit einem kräftigen Energieschub auffüllen möchte (Höhepunkt) wie zum Beispiel Glücksspiel. Das hat mich auch dazu gebracht, so viel wie möglich in der Nähe der Gipfel zu leben, denn am ende geht es nicht und schafft ein großes “Wermutstropfen”. Also habe ich das oft nach den Ferien gemacht, aber jetzt sicher nicht. Obwohl ich einen freien Tag habe, Heute Nachmittag habe ich eine Aktionsliste mit Aktivitäten erstellt (Heimat – arbeiten – Privatgelände – Erholung) die ich heute und morgen aufführen möchte. Heute Abend kann ich einige einfache Aktionen wie Waschen streichen, Wischen oder Kochen, die ein nützliches Gefühl vermitteln und viel besser sind, als den “Zeit”. Denn Langeweile und Ruhelosigkeit sind Gefühle, mit denen eine Sucht umzugehen weiß.

1 Kommentar

  1. I don’t even know if anyone will ever read this (because this forum isn’t very active) but I just wanted to get it out there.
    I really identify with you, I’m a 27-year-old man and my problem is poker and blackjack (especially blackjack!).
    In my life I think I’ve gambled about $20,000 but I’ve never been in debt for gambling (thankfully).
    $20,000 is a lot of money and I could be maybe $5,000 higher or lower, 10 years is a long time and I haven’t really kept up with it :).
    And like you, sometimes I don’t gamble for 6 months, but then I start again because I think I have it under control anyway.

    I will tell you briefly about my own problem so that you may understand me a little better.
    I’ve been playing poker for 10 years and I consider myself a pretty good player because I often win nice amounts of €500 to €2500.
    Often I deposit €50 or €100 and tenfold the amount in poker within one or two days and then gamble everything with Blackjack in a daze and literally within sometimes 5 MINUTES.
    I hate myself right now because that was the case again yesterday after I promised myself I wouldn’t do this.

    I still live at home with my parents and I told my parents that I had won the rent for next month (quite proud of course, although it is of course a mixed feeling).
    I’d rather not tell because my parents are generally not happy with gambling, but hey who doesn’t like winning money?
    That afternoon I’m playing poker with about $1000, everything is fine until I lose a big pot (which is not strange or strange, although I do play a little too high for my balance) and a button clicks my head is spinning and wanting to win that money back.
    I’ve got about $650/$700 left and now I’m starting with some bigger bets in poker and blackjack, blackjack again $50-150 a hand, and poker heads up for $100 and I feel my body has an enormous amount of adrenaline. makes
    .
    In no time everything will be gone and it will be $0.
    I tell my parents that everything is gone and that I hate myself again, blah blah blah.
    Yes the money is nice but that shitty feeling can’t be compared with money, lost € 1000 well .. shit of course but that self-loathing is much worse.
    I’ve disappointed myself again after telling myself never to play blackjack again and only play poker because I’m in the plus at poker, but once again I can’t control myself.
    I am currently 6 months unsubscribed from all websites. but those 6 months go by faster than you think and before you know it you are back to square one and I end up in social isolation again (mentally and physically).
    This is my story in short, although I could add 10 paragraphs to this with experiences/problems :D.

    Sorry for the long text about myself.
    As for you, I think it’s very clever that you stopped 2.5 years ago, I’ve never lasted that long.
    At least you’re on the right track to get help buddy.
    I myself have been to a psychologist but it did not have the desired effect.

    Anyway, I had to type this off after I lost everything again yesterday and the dream of becoming a professional poker player is over.
    I hate myself, and I hate this feeling of losing everything and ending up at $0 and having to live another month like a bum.
    Bah, gambling can destroy your self-esteem.

Hinterlasse eine Antwort

%d bloggers like this:
Benachrichtigungen aktivieren    OK Nein Danke